Browsing: Weihnachtspreisschießen

26 Puten und 10 Kapaunen wurden in diesem Jahr bei dem Wettkampf benötigt. Selbst im Stechen um die schwerste Pute wurde noch über eine Stunde gekämpft, als gäbe es bald nichts mehr. Sven Noltenhans war der eifrigste und erfolgreichste Schütze. Mit 11 x 30 Ringen ging er mit einem guten Polster ins Finale. Weiter waren Willi Wonnemann, Hubert Broxtermann und Dieter Voltmann mit 3 x 30 Ringen und Hubert Merschmann, Hendrik Nickel, und der Jungstar Tim Isenbort mit je 2 x 30 Ringen im Stechen.

Zum Jahresabschluss findet traditionell das Weihnachtspreisschießen bei den Bauernschützen statt. Wer an den vier Sonntagen eine 30 schießt hat sich bereits eine Pute gesichert, wer eine 29 schießt erhält einen Kapaun.

Wieder dominiert ein „Oldie“ das Weihnachtspreisschiessen. Nachdem im letzten Jahr bereits Josef Kappel die jüngere Generation erfolgreich in die Schranken wies, deklasierte diesmal Willi Wonnemann den „Rest der Welt“ und gewann soverän das Weihnachtpreisschiessen 2008. ….

Josef Kappel gewinnt das Weihnachtspreisschießen 2006. Auf Platz 2 landet Vorjahressieger Rolf Isenbort. Mit dem Sieger und 2 weiteren „0ldies“ unter den ersten 10 (Arnold Merschmann Platz 6, Willi Wonnemann Platz 8) hat unsere erfahrenen Generation wieder einmal aufgezeigt, welchen sportlichen Stellenwert sie in unserer Schießabteilung einnimmt……