Stadtmeisterschaft 2016: Bauernschützen siegreich

0
stadtmeisterschaft-2016-1

Die Siegermannschaft der Bauernschützen und der beste Einzelschütze mit König Michael Montag, Throndame Jana Mestekemper und Oberst Otto Nüßer

Am 1. Adventssonntag fand im Schießstand auf Pohlmanns Hof die 37. Stadtmeisterschaft der vier großen Schützenvereine im Luftgewehrschießen statt. Pro Verein dürfen 15 Schützen/Schützinnen antreten, um 20 Wertungsschüße abzugeben. Die besten 10 Einzelergebnisse kommen in die Mannschaftswertung.

Nach einigen Jahren auf dem letzten Platz konnte die Mannschaft der Landgemeinde den Heimvorteil für sich nutzen und den ersten Platz erringen!

  1. Schützenverein der Landgemeinde Rheda (2045,2 Ringe)
  2. St. Sebastian Bürgerschützenverein Wiedenbrück (2036, 4 Ringe)
  3. Schützenverein zu Rheda von 1833 (2026,7 Ringe)
  4. St. Hubertus Schützenbruderschaft Batenhorst (2006,4 Ringe)

Bester Einzelschütze wurde zum wiederholten Male Michael Pohlmann. Er durfte den Pokal für diese Leistung auch behalten. Bürgermeister Theo Mettenborg sagte die Stifung eines neues Pokals durch die Stadt zu

  1. Michael Pohlmann – Schützenverein zu Rheda von 1833 (207,5 Ringe)
  2. Falk Spitzberg – St. Sebastian Bürgerschützen Wiedenbrück (206,9 Ringe)
  3. Bernd Moselage – Schützenverein der Landgemeinde Rheda (206,3 Ringe)

Die Siegerehrung nahm Oberst Otto Nüßer zusammen mit Bürgermeister Theo Mettenborg vor. Nüßer war glücklich im letzten Jahr als Vorsitzender den Pokal beim Heimspiel an die eigene Mannschaft verleihen zu können, bedankte sich aber auch bei allen Teilnehmern der Veranstaltung. Mettenborg lobte das Engagement aller Beteiligten in ihren Vereinen und lobte den sportlichen Wettbewerb untereinander.

stadtmeisterschaft-2016-2

Glückliche “Trainer”: Sebastian Schlottmann und Lars Witte zeichneten sich für die Organisation und die Übungsabende verantwortlich

Rhedaer Schützen holen sich Titel – Die Glocke – 2016

Kommentare nicht verfügbar