Geschäftsführender Vorstand wiedergewählt

0

Auf der 2. Vorstandsversammlung in diesem Jahr standen die Neuwahl des geschäfts- führenden Vorstandes auf der Tagesordnung. Alle 4 Jahre werden der 1. Vorsitzende, die beiden Stellvertreter sowie der Schatzmeister und die Schriftführerin neu gewählt.

Wahlleiter Norbert Rieksneuwöhner

Die Versammlung bestimmte Norbert Rieksneuwöhner zum Wahlleiter. Er hatte bereits ber der letzten Vorstandswahl als Wahlleiter fungiert. Routiniert leitete er auch diese Wahl und ließ zunächst darüber abstimmen, ob es eines offene oder geheime Abstim- mung geben sollte. Die Versammlung entschied sich für die offene Abstimmung per Handzeichen. Dann wurde die Anzahl der stimmberechtigten Vorstandsmitglieder definiert.

Der geschäftsführende Vorstand einstimmig wiedergewählt

Danach ließ Norbert Rieksneuwöhner einzeln über die 5 Mitglieder des geschäftsführen- den Vorstandes abstimmen. Den Anfang machte das Amt des 1. Vorsitzenden. Oberst Otto Nüßer wurde von den Stimmberechtigten einstimmig in seinem Amt bestätigt. Auch den beiden 2. Vorsitzenden Guido Westermann und Jürgen Merschmann schenkte die Versammlung einstimmig das Vertrauen für die nächsten 4 Jahre. Zum Abschluß der Wahl standen Corina Kröger als Schriftführerin und Hans-Gerd Timmerkamp als Schatz- meister zur Abstimmung. Auch hier war das Urteil der Anwesenden eindeutig: Wiederwahl!

Die drei Vorsitzenden auf dem letzten Schützenfest

Oberst Otto Nüsser bedankte sich bei den Anwesenden

Zu den ersten Gratulanten gehörte das amtierende Königspaar Ludger Närmann und Sara Völker. Oberst Otto Nüsser bedankte sich im Namen aller Mitglieder des ge- schäftsführenden Vorstandes bei der Versammlung für das entgegengebrachte Vertrauen und gelobte auch für die nächsten 4 Jahre vollen Einsatz für alle Belange unseres Schützenvereins.

Zuvor hatte er noch kurz die “Highlights” der letzten Amtsperiode Revue passieren lassen. Danach ging er noch auf einige aktuelle Themen ein. So steht aufgrund von geänderten Bestimmungen der Einbau einer Belüftungsanlage im Schießkanal bis zum Jahr 2011 an. Auch werden in den nächsten Monate erste Überlegungen zu unserem 125-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2012 getätig werden.

Keine Beitragserhöhung im Jahr 2009

Der geschäftsführende Vorstand wird der im April stattfindenden Generalversammlung vorschlagen, in diesem Jahr auf eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zu verzichten. Auch der Lospreis für das Kleinkaliberschießen soll zunächst beibehalten werden. Auf Dauer, so Otto Nüsser, müssen wir aber auch diese Themen angehen. Als erstes Signal zur Kosteneinsparung soll die Anzahl der auf Schützenfest ausgegeben Biermarken pro Tag um eine Biermarke reduziert werden.

Der offizielle Teil der Verstaltung endete gegen 21.45 Uhr und danach wurden noch einige Themen in geselliger Runde weiter diskutiert.

Bericht: JM

Kommentare nicht verfügbar