Gruppe Ludger Eickholz gewinnt das Schinkenschießen 2021

0
v.l.: Schießmeister Bastian Schönknecht, Sebastian Schlottmann, Königspaar Stephie und Niko Hille, René Kappel, Ralf Merschmann, Oberst Reinhard Bänisch und Christian Merschmann

19 Monate mussten vergehen, ehe der erste Gruppenwettkampf der Bauernschützen unter Coronabedingungen wieder durchführbar war, denn nach dem Schießen um den Königin-Helga-Pokal im Februar 2020 mussten die Wettbewerbe, bei den Schützengruppen gegeinander antreten, pausieren.

Unter Einhaltung der 3G-Regeln war es nun aber wieder möglich etwas Vereinsleben zu organisieren und somit lud die Schießabteilung Mitte September zum Schinkenschießen, bei dem jede Schützengruppe sechs Teilnehmer stellen muss. Von zehn Schüssen mit dem Kleinkaliber werden anschließend drei Wertungsschüsse ausgelost. Zum Können kommt also auch eine Portion Glück dazu.

Insgesamt traten 16 Gruppen bei dem Wettkampf an, wobei allerdings sieben Gruppen nicht vorerst nich vollständig waren. Hier half nochmal das Glück – bzw. Königin Stephie Hille – nach und zu fünf der sieben Gruppen konnten Einzelschützen zugelost werden.

Den Sieg konnte in diesem Jahr, wie schon beim letzten Schinkenschießen im Jahr 2019, die Gruppe Ludger Eickholz mit 168,6 Ringen für sich verbuchen. Lediglich 0,8 Ringe weniger hatte Gruppe Heißmann und errang somit den zweiten Platz. Platz drei ging mit 165,9 Ringen an Gruppe Jan Korfmacher. Knapp am Podest vorbei ging es für Gruppe Lennart Bänisch mit 165,7 Ringen auf Platz vier. Platz fünf sicherte sich Gruppe Westrheda (161,4 Ringe) vor der ersten Damengruppe im Feld: Gruppe Clara Recker errang mit 160,9 Ringen den sechsten Platz. Platz sieben belegte Gruppe Lothar Bänisch mit 154,8 Ringen vor Gruppe Christian de Temple (154,0 Ringe) auf Rang acht. Auf den Plätzen neun und zehn folgten Gruppe Holger Rickfelder (153,4 Ringe) und Gruppe Nicole Ossenbrink (152,5 Ringe).

Bester Einzelschütze in der Gesamtwertung wurde Sebastian Schlottmann mit 99,0 Ringen vor Bernd Moselage (98,4 Ringe) und Henrik Kraska und Niklas Merschmann mit jeweils 97,4 Ringen. Das beste gewertete Einzelergebnis konnte Niklas Merschmann mit 30,6 Ringen erzielen.

Die Siegerehrung unternahm Schießmeister Bastian Schönknecht zusammen mit Oberst Reinhard Bänisch und Königpaar Stephie und Niko Hille. Alle freuten sich, dass das Vereinsleben in kleinen Schritten wieder etwas Fahrt aufnehmen kann.

Platzierungen:

  1. Gruppe Ludger Eickholz 168,6 Ringe
  2. Gruppe Heißmann 167,8 Ringe
  3. Gruppe Jan Korfmacher 165,9 Ringe
  4. Gruppe Lennart Bänisch 165,7 Ringe
  5. Gruppe Westrheda 161,4 Ringe
  6. Gruppe Clara Recker 160,9 Ringe
  7. Gruppe Lothar Bänisch 154,8 Ringe
  8. Gruppe Christian de Temple 154,0 Ringe
  9. Gruppe Holger Rickfelder 153,4 Ringe
  10. Gruppe Nicole Ossenbrink 152,5 Ringe
  11. Gruppe Unter den Eichen 152,0 Ringe
  12. Gruppe Langer Jammer 146,4 Ringe
  13. Gruppe Langreck 131,9 Ringe
  14. Gruppe Henkel 127,5 Ringe
  15. Gruppe Christian Wolf 123,7 Ringe (unvollständig)
  16. Gruppe Nord-Rheda 105,3 Ringe (unvollständig)

Gruppe Eickholz siegt beim Schinkenschiessen – Die Glocke – 2021

Kommentare nicht verfügbar