Trauer um “Bataillonsmutter” Anni Pohlmann

0
Anni Pohlmann * 4. Mai 1924 ✝ 20. April 2020

Der Schützenverein der Landgemeinde Rheda trauert um seine “Bataillonsmutter” Anni Pohlmann, die am 20.04.2020 im Alter von 95 Jahren verstarb.

Anni regierte 1961/1962 zusammen mit Kurt Witting als Königspaar über die Schützen aus Nordrheda und wurde 1962 vom damaligen Vorsitzenden Clemens Bühlmeyer zur Bataillonsmutter ernannt. Dieses Amt bekleidete sie 58 Jahre lang. Im Jahr 1991 errang sie den Titel Königin der Königinnen.

Seit 1937 feiern wir Bauernschützen unser Schützenfest auf Pohlmanns Hof an der Wöste und in dieser langen Zeit hat Anni zusammen mit ihrem 2014 verstorbenen Ehemann Hans Pohlmann dem Bauernschützenverein ein Zuhause gegeben. Sie haben großen Anteil daran gehabt, dass der Schützenverein der Landgemeinde zu der Gemeinschaft für Jung und Alt geworden ist, die er heute ist. Wie selbstverständlich betrachten auch unsere jüngsten Schützen Pohlmanns Hof als ihr zweites Zuhause. Viele Traditionen, die unser Fest begleiten, sind von Hans und Anni mit auf den Weg oder maßgeblich beeinflusst worden. So existieren auch die “Brakenweiber” mit Anni seit 1954.

Es schmerzt uns sehr, dass wir Anni in dieser schweren Zeit nicht den Abschied bereit können, den sie aufgrund ihrer vielen Leistungen verdient hat, aber in diesen Tagen werden die Gedanken der Bauernschützen bei ihr sein und sich an ihr herzliches Lächeln und ihre überaus freundliche Art erinnern.

Anni Pohlmann hinterlässt eine Lücke im Verein, die wir Bauernschützen nicht werden schließen können, aber wir sind auch stolz und dankbar, dass wir einen Menschen wie sie über so viele Jahre in unseren Reihen haben durften.

In tiefer Dankbarkeit für den Schützenverein der Landgemeinde Rheda,
der Vorstand.

Nachruf aus ” Die Glocke”, 25.04.2020

Auf Bataillonsmutter der Bauernschützen ist stets Verlass – Die Glocke – 2019

Kommentare nicht verfügbar