2. Hohenfelder-Fässchenschießen, ein voller Erfolg

0

2. Hohenfelder Fässschenschiessen der Bauernschützen

Gruppe Ludger Eickholz gewinnt das zweite Hohenfelder Fassschiessen und startet nach dem Premieresieg vom Vorjahr die nächste Siegesserie.

24 Schützengruppen traten wie im Vorjahr zur 2. Auflage des Hohenfelder Fassschiessen an, welches erstmalig am Samstagnachmittag ausgericht wurde. Trotz dieser Terminverschiebung gelang den Vorjahressiegern eine Wiederholung Ihres Triumphes. Allerdings machten Sie es dieses Jahr etwas spannender, mußten Sie doch mit den Gruppen Holger Rickfelder und Markus Heißmann ins Stechen, welches Christian Merschmann mit einer 10,4 klar für die Gruppe Ludger Eickholz entschied.

Auch der amtierende Thron um das Königspaar Katrin und Christian Nüßer nahm an dem Schießwettbewerb teil. Leider mußten Sie Ihrem Terminstreß etwas Tribut zollen, schlielich waren Sie erst beim Fässchenschießen, dann zur Jubiläumsveranstaltung der befreundeten Stadtschützen zu Rheda und anschließend noch zum Polterabend Ihres Schützenbruders René.

So ging der Sieg ging in diesem Jahr an die Schützengruppe Ludger Eickholz (Schwiemel). Mit 87 Ringen und der besagten 10,4 im Stechen durch Christian Merschmann, setzten sie sich gegen die Schüzengruppe Holger Rickfelder durch. Damit durfte die Schützengruppe Ludger Eickholz ein 50 Liter Faß Hohenfelder Pils aus dem Schießstand rollen und bekam noch 1 Kiste desselbigen oben drauf. Mit dem zweiten Platz durfte sich die Schützengruppe Holger Rickfelder immerhin noch über ein 50 ltr. Faß Hohenfelder Pils freuen. Den dritten Platz belegte überraschend die Gruppe Markus Heißmann die ebenfalls 87 Ringe erzielte, jedoch spielten im Kampf um den Sieg bei dem Stechschützen Hendrik Nickel einen Streich. Er erzielte nur eine 6,2. Nicht viel besser war der sonst routinierte Schütze für die Gruppe Rickfelder, Sebastian Schlottmann, der nur eine 6,8 schoß. Ein Faß von 30 ltr. gab es jedoch noch für die Drittplatzierten.
Den vierten Platz belegten die Schützengruppen Christian de Temple und Helmut Merschmann mit je 85 Ringen. Platz 6 teilten sich die Gruppen Rene Jungeilges und Lothar Bänisch. Diese erreichten jeweils 83 Ringe. Platz 8 teilten sich gleich 3 Gruppen mit 82 erzielten Ringen. Gruppe Monika Brand, Gruppe Kathrin Böcker und Jan Korfmacher.
Um eine Kiste Hohenfelder Pils kämpften gleich 4 Schützen die mit jeweils 48 Ringen Tagesbestleistung zeigten. Diese Kiste sicherte sich Rene Jungeilges m Stechen mit einer 10,0. vor Marion Merschmann, Mario Frau und Lothar Bänisch.

Durch das Schießen leiteten die Schießmeister Udo Westermann, Hans Baltes und Christian Merschmann. Die Siegerehrung unternahmen die Selbigen mit dem amtierenden Königpaar Chrsitian und Katrin Nüßer und dem 1. Vorsitzenden Otto Nüßer, der sich ebenso für die solide Durchführung bei der Schießabteilung bedankte, sowie bei den Teilnehmer für die gute Beteiligung.

Fassschiessen2008.pdf

Foto: M.M.
Text: L.B.

Kommentare nicht verfügbar