Nachwuchsschützen auf dem Bauernschützenfest 2008

Unsere Nachwuchsschützen im Alter bis einschließlich 9 Jahre

Das Bauernschützenfest 2008 war auch für unsere Nachwuchs- schützen bis 9 Jahre eine „Riesen“-Attraktion!

Schon am Freitagnachmittag, das Fest hatte noch gar nicht begonnen, waren die meisten Kinder außer Rand und Band.

Um 19:00 Uhr ging es dann endlich los, und auch die „Kleinsten“ marschierten mit großen Schritten von Strenger zum Schützenplatz. Über 20 Nachwuchs-Schützen waren schon dabei. Noch ein paar Pommes oder andere Leckereien und dann ging es für die meisten leider schon ins Bett, damit Mama und Papa weiter feiern konnten.

Am Samstag ging es echter Schützen-Garderobe weiter: weiße Hose, weißes Hemd und grüne Weste, Butten und mögliche Orden und natürlich das Gewehr nicht zu vergessen. Schon konnte der neue Schützentag starten.

Ab zum Platz, dort warteten schon Monika, Andrea und Anika, um die Gewehre, der heute mindestens 30 Kinder, mit frischen Eichenlaub zu dekorieren. Schon hieß es antreten, durch zählen und bereit stehen um die Biermarken in Empfang zu nehmen. Kurze Rede und los ging es zum Alten Kamp um König Christian und Königin Katrin mit Ihrem Throngefolge abzuholen.

Auch bei den Nachwuchsschützen kam das Thema auf: Wo marschieren wir morgen hin? Wer wird König? Wer ist die Königin? Und wer ist auf dem Thron? Ist der Weg weit?

Auf all diese Fragen gab es dann am Späten Nachmittag eine Antwort. Ludger und Sarah regieren für 1 Jahr das Schützenvolk – und sogar bei der Krönung konnte man noch einige wenige Nachwuchsschützen sehen.

Auf zur dritten Runde am Sonntag. Es waren nicht wenig Nachwuchsschützen angetreten, über 30 Kinder konnten gezählt werden. Es war ein weiter Weg für alle. Aber besonders die Kleinsten hatten viele Schritte bis zur Königsresidenz zu marschieren. Doch auch die Jüngsten schafften beide Wege motiviert zu laufen, auch den „Umweg“ durch den Mondweg, vorbei an der neuen Nachbarschaft schafften alle!!!!

Keine Ausfälle, alle Kinder sind auf dem Schützenplatz, wenn auch ziemlich müde aber stolz angekommen.

Doch Zeit für eine lange Pause hatten unsere „Jüngsten“ Schützen nicht!! Um 17:00 Uhr wurden der Kinderkönig und seine Königin zum Platz begleitet, die beiden durften „standesgemäß“ in der Königskutsche fahren.

Für die Nachwuchsschützen ist klar, es sind noch viel zu viele Tage bis das nächste Bauernschützenfest im Jahr 2009 kommt.

Aber zum Glück gibt es dazwischen ja noch das Kinder-Schützenfest, den tollen Ausflug, und viele tolle Sachen mehr. Bis es im nächsten Jahr wieder heißt: Gewehrreinigen und auf geht es zum Schützenfest.

Text: Nicole Moselage
Bilder: Nicole Moselage + CN
Bericht: JM